Fachliteratur / Bücher

Hamburger Kommentar zum Insolvenzrecht. Herausgegeben von Andreas Schmidt. 4., überarbeitete und erweiterte Auflage. Carl Heymanns Verlag, Köln 2012. XXVI, 2.448 Seiten, geb, 178,- €.

Andreas Konecny

Die Kommentare zur dt Insolvenzordnung sind zahlreich und haben viele Auflagen. Dieses Mal wird der "Hamburger Kommentar" angezeigt. Er macht seinem Namen wirklich Ehre, denn er ist nicht nur von einem Insolvenzrichter des Amtsgerichts Hamburg herausgegeben, sondern (mit Ausnahme von Jacoby, Universität Bielefeld; er stammt aber aus Hamburg) nur von Personen verfasst, die in Hamburger Gerichten oder Kanzleien tätig sind. Der "HambKomm" startete im Jahr 2006 als kleinformatiger Handkommentar, und ist inzwischen zwar nur um wenige Seiten, deutlich aber im Format gewachsen. Nun liegt ein gediegener mittelgroßer Kommentar nicht bloß zur InsO, sondern auch zur EuInsVO und einigen (dt) Nebenbestimmungen vor. Das sehr dünne Papier macht zwar die Lektüre etwas schwerer, aber den Band handlich. Der Kommentar ist auf letztem Stand, die durch das im März 2012 in Kraft getretene "Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen" (ESUG) erfolgten Gesetzesänderungen (Debt-Equity-Swap udgl) sind bereits berücksichtigt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZIK 2012/249

31.10.2012
Heft 5/2012
Autor/in
Andreas Konecny

Univ.-Prof. Dr. Andreas Konecny ist Professor am Institut für Zivilverfahrensrecht der Universität Wien.

Publikationen:
Mitherausgeber und Autor von Konecny(/Schubert), Kommentar zu den Insolvenzgesetzen und
Fasching/Konecny, Kommentar zu den Zivilprozessgesetzen3.