Fachliteratur / Bücher

Insolvenzrecht. 7. Auflage. Von Herbert Fink. Verlag LexisNexis, Wien 2010. IV, 102 Seiten, broschiert, 14,50 €.

Andreas Konecny

Unverzüglich nach Inkrafttreten des IRÄG 2010 hat Herbert Fink die nunmehr 7. Auflage seines bewährten Skriptums auf Grundlage des neuen Insolvenzrechts verfasst. Wie schon früher entspricht die Bezeichnung nicht wirklich dem Werk. Dieses erscheint zwar in der Reihe der Orac-Rechtsskripten des LexisNexis-Verlags und sieht wie ein Skriptum aus, inhaltlich ist es jedoch eher als Kurzhandbuch zu qualifizieren. Denn es vermittelt keineswegs bloß Grundwissen, wie es Studentinnen und Studenten für Ausbildung und Prüfung benötigen. Vielmehr enthält Finks "Insolvenzrecht" das komprimierte Basiswissen auch für InsolvenzpraktikerInnen. Der wesentliche Unterschied zum Handbuch, und dieser rechtfertigt die Einordnung als Skriptum, ist das weitgehende Fehlen eines Anmerkungsapparats.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZIK 2011/130

30.06.2011
Heft 3/2011
Autor/in
Andreas Konecny

Univ.-Prof. Dr. Andreas Konecny ist Professor am Institut für Zivilverfahrensrecht der Universität Wien.

Publikationen:
Mitherausgeber und Autor von Konecny(/Schubert), Kommentar zu den Insolvenzgesetzen und
Fasching/Konecny, Kommentar zu den Zivilprozessgesetzen3.