Neue Vorschriften / Steuerrecht

Kleinunternehmer: Entfall der USt-Voranmeldungen - BGBl

Bearbeiterin: Birgit Bleyer

UStG: § 21 Abs 1

BGBl II 2019/313, ausgegeben am 31. 10. 2019

VO des BMF, mit der die VO des BMF betreffend die Abstandnahme von der Verpflichtung zur Abgabe von Voranmeldungen geändert wird

Durch das Steuerreformgesetz 2020, BGBl I 2019/103, ARD 6673/13/2019, wurde die Umsatzgrenze für die Kleinunternehmerbefreiung ab 1. 1. 2020 auf € 35.000,- angehoben und die Verpflichtung zur Abgabe von Umsatzsteuererklärungen angepasst (§ 6 Abs 1 Z 27 und § 21 Abs 6, § 28 Abs 49 Z 1 UStG idF StRefG 2020).

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6674/18/2019

14.11.2019
Heft 6674/2019