Thema - Human Resources

Lebensphasenorientiertes Personalmanagement

Mag. Monika Pleschinger

Unsere Gesellschaft verändert sich, der demografische Wandel ist längst kein Schlagwort mehr, sondern ist - wie auch der Fachkräftemangel - in allen Unternehmen sichtbar geworden. Werte verändern sich über die Generationen, die Digitalisierung schreitet in großen Schritten voran und die Menschen wollen immer mehr Individualisierung und Selbstbestimmung. Diese Trends haben auch große Auswirkungen auf das Personalmanagement in den Unternehmen. Das "Gießkannenprinzip", mit dem Maßnahmen und Aktivitäten über weite Teile der Belegschaft ausgerollt wurden, gehört langsam, aber sicher der Vergangenheit an. Ein lebensphasenorientiertes Personalmanagement kann eine Möglichkeit sein, individuell auf die Mitarbeiter*innen einzugehen und somit wesentlich zur Zufriedenheit beizutragen. Was dabei zu beachten ist, wird im folgenden Beitrag erörtert.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6779/6/2021

23.12.2021
Heft 6779/2021
Autor/in
Monika Pleschinger

Mag. Monika Pleschinger ist seit vielen Jahren Personalmanagerin, ua bei Red Bull im Headquarter oder bei der TridonicAtco, einem Tochterunternehmen der Zumtobel AG. Seit mehr als 10 Jahren ist sie erfolgreich als selbstständige Personalmanagerin tätig und betreut viele namhafte Unternehmen in ganz Österreich. Darüber hinaus ist sie Lektorin an der FH Salzburg und in Steyr sowie an der Universität in Salzburg.