Thema - Arbeitsrecht

Mögliche Personalmaßnahmen in Zeiten der Coronavirus-Krise

Mag. Bettina Sabara

Wirtschaftliche Notlagen wie etwa die momentane Coronavirus-Krise machen in vielen Unternehmen Maßnahmen zur Personalkostensenkung notwendig. Hierbei gibt es viele Möglichkeiten für den Arbeitgeber. Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen ist nur eine davon und sollte nur als letztes Mittel angewendet werden, da sie auch regelmäßig zum Verlust von Know-how führt. Bevor daher Personal freigesetzt wird, sollte der Arbeitgeber andere Maßnahmen in Erwägung ziehen, die das Know-how sichern und trotzdem zu einer Entlastung des Budgets führen (zB Einschränkung von Arbeitnehmeransprüchen, Abbau offener Urlaube und Zeitguthaben, Reduktion der Arbeitszeit). Welche Maßnahmen dabei infrage kommen, wird im Folgenden überblicksweise dargestellt. Die neue Corona-Kurzarbeit wird dabei nur kurz skizziert, da es dazu einen eigenen Beitrag im ARD geben wird.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6692/5/2020

26.03.2020
Heft 6692/2020
Autor/in
Bettina Sabara

Mag. Bettina Sabara ist als Redakteurin in den Bereichen Arbeits- und Sozialrecht sowie Personalverrechnung tätig und war lange Jahre hindurch beim ARD-Fragekasten im Einsatz. Sie hat auch Fachbücher verfasst und an der Erstellung zahlreicher Lexis Briefings für Lexis 360® Personalrecht mitgewirkt.

Publikationen (Auswahl):
Ein Kind kommt (4. Auflage 2016);
Betriebsrat und Arbeitgeber (2. Auflage 2012).