Rechtsprechung / Sozialversicherungsrecht

Notstandshilfe: Nachsicht von Sperre des Leistungsbezugs bei Vereitelung

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

AlVG: § 10

Weigert sich ein Notstandshilfebezieher ohne wichtigen Grund an einer Maßnahme zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt teilzunehmen, führt dies zur Sperre des Leistungsbezugs für zumindest 6 Wochen. In berücksichtigungswürdigen Fällen, wie zB bei Aufnahme einer anderen Beschäftigung, ist der Verlust des Anspruchs aber nach Anhörung des Regionalbeirates ganz oder teilweise nachzusehen (§ 10 Abs 3 AlVG).

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6558/18/2017

27.07.2017
Heft 6558/2017