Thema / Arbeitsrecht

Pauschale Abgeltung von Überstunden

Mag. Maria Schedle

Pauschalierungsvereinbarungen zur Vergütung von Überstunden sind nach der Rechtsprechung nicht nur bei leitenden Angestellten, sondern auch bei Arbeitnehmern, die dem Arbeitszeitgesetz unterliegen, zulässig. Diese werden in der Praxis häufig auch bei nicht leitenden Angestellten als "All-in-Entgeltvereinbarung" getroffen. Alternativ zur "All-in-Entgeltvereinbarung" besteht die Möglichkeit, eine Überstundenpauschale zu vereinbaren. Sowohl All-in-Vereinbarungen als auch Überstundenpauschalen inkludieren die Verpflichtung des Arbeitnehmers, im Bedarfsfall Mehr- und Überstunden zu leisten.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6401/5/2014

12.06.2014
Heft 6401/2014
Autor/in
Maria Schedle

Mag. Maria Schedle ist Rechtsanwältin und Partnerin der Engelbrecht Rechtsanwalts GmbH. Sie ist seit mehr als 15 Jahren schwerpunktmäßig im Arbeitsrecht tätig und berät nationale und internationale Unternehmen, Institutionen und Führungskräfte in allen Belangen des Arbeits- und Sozialrechts. Sie ist sowohl auf gerichtliche als auch auf außergerichtliche Arbeitsrechtsangelegenheiten spezialisiert.

Publikationen:
Anstellung von Ärzten bei Ärzten, ärzte exklusiv, Ausgabe 12/19; Schedle in Geiger/Huber/Sindelar (Hrsg), Handbuch Managervergütung (2019);Wechsel vom Lehr- ins Dienstverhältnis, Magazin Training 3/2019; Dienstverträge vs freie Dienstverträge, Magazin Training 4/18; Pauschale Abgeltung von Überstunden, ARD 6401/5/2014