Rechtsprechung / Arbeitsrecht

Pensionsanwartschaften - Abfindung bei Betriebsübergang

Bearbeiterin: Bettina Sabara

AVRAG: § 5 Abs 2

Hat ein Betriebsübergang den Wegfall der bisherigen betrieblichen Pensionszusage zur Folge und hat der Arbeitnehmer dem Übergang seines Arbeitsverhältnisses nicht widersprochen, so hat er einen Anspruch auf Pensionsabfindung gegenüber dem Veräußerer. Dieser Anspruch entsteht nach dem Gesetzeswortlaut bereits dann, wenn die Pensionszusage des Veräußerers mangels Übernahme durch den Erwerber wegfällt; ob im Unternehmen des Erwerbers eine (andere) Pensionszusage besteht, ist irrelevant.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6568/6/2017

05.10.2017
Heft 6568/2017