Thema - Arbeitsrecht

Restrukturierungen aus Sicht der arbeitsrechtlichen Praxis (Teil 2)

Mag. Birgit Vogt-Majarek / DiplJur Klara Bothe, LL.M. / Mag. Sascha Springer

Was Unternehmen unbedingt beachten sollten

Zur Bewältigung technologischer oder wirtschaftlicher Veränderungen im Betrieb setzen Unternehmen häufig auf Restrukturierungsmaßnahmen zur Verbesserung ihrer betrieblichen Leistung und Effizienz. Diese haben oftmals auch Auswirkungen auf das beschäftigte Personal, weil Mitarbeiter abgebaut oder versetzt werden müssen. Der erste Teil dieses Beitrages (ARD 6583/4/2018) widmete sich der richtigen Planung von Restrukturierungsmaßnahmen, dem Mitwirkungsrecht des Betriebsrates sowie den Möglichkeiten zum Personalabbau. Der zweite und letzte Teil zeigt nun Alternativen zum Personalabbau auf und informiert über die Möglichkeit zur Abfederung der einschneidenden Folgen einer Restrukturierung für das betroffene Personal durch den Abschluss eines Sozialplans.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6584/5/2018

01.02.2018
Heft 6584/2018
Autor/in
Birgit Vogt-Majarek

Mag. Birgit Vogt-Majarek ist Gründungspartnerin von Schima Mayer Starlinger (www.sms.law) und war zuvor seit 2004 Partnerin von KSW. Sie leitet mit Georg Schima das Arbeitsrechtsteam, das zu den größten in Österreich zählt. Birgit Vogt-Majarek berät und vertritt nationale und internationale, private sowie öffentliche Unternehmen in allen Fragen des Individual- und kollektiven Arbeitsrechts sowie im Gesellschafts- und Verwaltungsrecht. Ferner berät sie Executives in allen Fragen von der Vertragserstellung bis zur Beendigung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Beratung von Unternehmen betreffend Restrukturierungen, Betriebsverfassungsrecht, grenzüberschreitenden Personaleinsatz, Compliance, Arbeitszeitrecht sowie Datenschutz.

Sascha Springer

Mag. Sascha Springer ist Rechtsanwaltsanwärter der Kanzlei Schima Mayer Starlinger Rechtsanwälte GmbH in Wien. Er ist schwerpunktmäßig im nationalen und internationalen Arbeits- und Sozialversicherungsrecht tätig und berät sowohl kleine als auch große Unternehmen zu gerichtlichen und außergerichtlichen Themen.

Klara Bothe

DiplJur Klara Bothe, LL.M. ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kanzlei Kunz Schima Wallentin Rechtsanwälte GmbH (Tätigkeit derzeit durch einen Auslandsaufenthalt unterbrochen) und Doktorandin an der Universität Wien. Sie ist hauptsächlich im nationalen und internationalen Arbeits- und Wirtschaftsrecht tätig.