Thema - Human Resources

Revolution in den Organisationen oder revolutionäre Organisationen?

Mag. Barbara Covarrubias Venegas / Mag. Sabine Groblschegg

Von demokratisch gewählten Führungskräften und Arbeiten, wann und wo man will - was steckt dahinter?

Der technologische Wandel, die Globalisierung und die Volatilität internationaler Märkte nehmen stetig zu. Dieser verstärkte globale Wettbewerb verlangt nach einer vernetzten Kollaboration, über Zeit- und Raumgrenzen hinweg (Gibson 2002). Arbeit wird komplexer und muss gleichzeitig effizienter erfolgen, denn oftmals verändern sich Wertschöpfungsprozesse, die im Umkehrschluss die Arbeit wiederum verändern. Daher werden Lösungen mit dem Ziel des innerbetrieblichen Wissenstransfers und der Schaffung innovationsförderlicher Umgebungen für Unternehmen immer mehr zu einem Wettbewerbsvorteil. Die digitale Beschleunigung von Wissen und Kommunikation, getrieben durch neue soziale Medien, stellt große Herausforderungen an Unternehmen (Putnam 2014). Insbesondere eine zunehmende zeitliche und örtliche Flexibilisierung der Arbeit führt zu veränderten Anforderungen an die Arbeitsorganisation (Thomson 2008) und damit auch an die Führung. Durch diese Flexibilisierung und die damit verbundene Individualisierung von Arbeit können bislang erfolgreich eingesetzte Zusammenarbeits- und Führungsstrategien an ihre Grenzen stoßen (Rump/Walter 2013). Aber auch die Mitarbeiter selbst fordern neue Arbeitsweisen ein. Mitbestimmung, Work-Life-Balance oder Flexibilisierung sind hier gängige Schlagworte.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6479/6/2015

30.12.2015
Heft 6479/2015
Autor/in
Sabine Groblschegg
Mag.a Sabine Groblschegg ist Fachbereichsleiterin Betriebswirtschaft am Institut für Personal & Organisation, FHWien der WKW.
Barbara Covarrubias Venegas

Dr. Barbara Covarrubias Venegas ist Forscherin und Lektorin an mehreren Hochschulen im In- und Ausland, sowie Gastprofessorin an der Universität Valencia/Spanien.

www.barbaracv.com