Rechtsprechung / Steuerrecht

Rückzahlung der Beiträge für den Nachkauf von Schulzeiten

Bearbeiterin: Birgit Bleyer

EStG: § 25 Abs 1 Z 3 lit e

ASVG: § 70b

Werden in den Jahren 1997 bis 2003 Beiträge für den Nachkauf von Schulzeiten geleistet und als Sonderausgaben abgesetzt und erhält der Steuerpflichtige sodann im Jahr 2013 von der Pensionsversicherungsanstalt eine Rückzahlung dieser geleisteten Beiträge, wobei ein kleiner Teil davon gem § 70b Abs 3 ASVG aufgewertet wird, so sind diese Aufwertungsbeträge nicht als Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit zu besteuern. Die Rückzahlungen sind nämlich nur in der Höhe zu berücksichtigen, in der Sonderausgaben geltend gemacht wurden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6567/14/2017

28.09.2017
Heft 6567/2017
Autor/in
Barbara Tuma
Mag. Barbara Tuma ist seit 1989 als juristische Fachredakteurin tätig. Ihre juristisch-redaktionellen Beiträge verfasste sie zunächst nur im Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht für die Zeitschrift ARD und andere Publikationen der ARD-Reihe, seit 2003 jedoch in allen Rechtsbereichen mit Schwerpunkt Rechtsnews.