Neuerscheinungen / Arbeitsrecht

Social-Media-Aktivitäten als Grund für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses Von Fabian Josef Pullacher (Hrsg). ÖGB Verlag, Wien 2020. 132 Seiten, € 24,90.

Bearbeiterin: Bettina Sabara

Der zunehmende Anstieg der Nutzung von sozialen Medien und die zunehmende Digitalisierung der sozialen Kontakte führt zu einer Senkung der Hemmschwelle von Akteuren dieser Medien. Da auch Arbeitnehmer diesem Trend unterliegen, führt dies dazu, dass Social-Media-Aktivitäten zunehmend an Bedeutung für das Arbeitsrecht gewinnen. Ein Hassposting, ein Bild, welches einen Arbeitnehmer beim "Blaumachen" zeigt, die Nutzung der sozialen Medien während der Arbeitszeit kann in diesem Zusammenhang von Bedeutung für eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses sein. Das Buch legt dar, welche Aussagen und Verhaltensweisen eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber rechtfertigen können. Inklusive E-Book.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6725/18/2020

19.11.2020
Heft 6725/2020