Rechnungswesen und Steuern

Steuerliche Behandlung der (eigennützigen) Privatstiftung

Gastbeitrag: Prof. Mag. Erich Wolf

Steuerliche und außersteuerliche Vorteile - aber noch mehr Nachteile

In Österreich gibt es derzeit über 3.000 Privatstiftungen. Nach veröffentlichten Schätzungen ist ein Vermögen von über 70 Mrd Euro in Privatstiftungen gebunkert. Die Rechtsform der österreichischen Privatstiftungen wurde im Jahre 1993 neu geschaffen, seit damals gab es allerdings mehr als 30 (!) steuergesetzliche Verschlechterungen für Privatstiftungen.1 Was sind eigentlich die Vor- und Nachteile einer österreichischen Privatstiftung? RWP hat für Sie einen systematischen Überblick zusammengestellt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWP 2021/12

02.06.2021
Heft 3/2021
Autor/in
Erich Wolf

Prof. Mag. Erich Wolf ist selbstständiger Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Universitätslektor in Wien. Zudem ist er Prüfungskommissär der Steuerberaterprüfung, Qualitätsprüfer, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger und im Fachsenat für Steuerrecht der Kammer der Wirtschaftstreuhänder tätig.