Rechtsprechung / Sozialversicherungsrecht

Tätigkeit eines Tontechnikers im Rahmen von Werkverträgen

Bearbeiterin: Bettina Sabara

ASVG: § 4

GSVG: § 2

Auch wenn ein Tontechniker, der eigenständig am Markt für zahlreiche Auftraggeber auftritt und über eine eigene unternehmerische Infrastruktur verfügt, für ein bestimmtes Unternehmen regelmäßig Projekte ausführt (Erstellung der Tontechnik für Veranstaltungen), ist vom Vorliegen einer selbstständigen Tätigkeit auf Werkvertragsbasis auszugehen, wenn die jeweiligen Projekte im Vorfeld mündlich individualisiert und konkretisiert wurden, die genau umrissene Leistung bis zu einem bestimmten Termin zu erbringen war, der Tontechniker mit seinen eigenen Betriebsmitteln arbeitete und bei der Durchführung der geschuldeten Tätigkeit an keinerlei Vorgaben Dritter gebunden war.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6547/11/2017

05.05.2017
Heft 6547/2017