Rechtsprechung / Sozialversicherungsrecht

Unfall bei Ausfahrt mit E-Bikes des Arbeitgebers vor deren Freigabe - kein Arbeitsunfall

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

ASVG § 175 Abs 1

Wird ein Dienstnehmer während der Arbeitszeit von einem Arbeitskollegen zu einer Probefahrt mit neuen E-Bikes eingeladen, die vom Dienstgeber angeschafft wurden, um Dienstnehmern ohne Führerschein das Zurücklegen von dienstlichen Fahrten zu erleichtern, waren die E-Bikes aber noch nicht offiziell vom Dienstgeber zur Benützung freigegeben und hatte der Dienstnehmer im Zeitpunkt des Antritts der Probefahrt auch keine Informationen über die mit den E-Bikes verbundenen Absichten seines Dienstgebers, konnte der Dienstnehmer nicht berechtigt der Überzeugung sein, mit der Probefahrt der E-Bikes betriebliche Belange zu fördern. Ein während der Probefahrt erlittener Unfall ist somit nicht als Arbeitsunfall iSd § 175 Abs 1 ASVG zu qualifizieren.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6604/13/2018

28.06.2018
Heft 6604/2018