Thema - Human Resources

Unternehmenskultur reloaded: Über Feelgood Management und die veränderte Rolle von HR und Führungskräften

Mag. Barbara Covarrubias Venegas / Mag. Petra Schneider

Braucht es den Feelgood Manager oder Corporate Happiness Officer, um bei Evaluierungen psychischer Belastungen gut abzuschneiden?

Seit der Novelle des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes 2013 müssen Unternehmen neben den physischen auch psychische Belastungen am Arbeitsplatz evaluieren. Somit ist nun auch die psychische Gesundheit der Belegschaft ein wesentlicher Aspekt, den es zur Herstellung eines produktiven "Wohlfühl-Klimas" im Unternehmen zu berücksichtigen gilt. "Toxic Handler", oder das neuere Berufsbild des "Feelgood Managers" oder "Corporate Happiness Experten" ist entstanden, um im Unternehmen eine entsprechende Unternehmenskultur zu schaffen. Dieser Artikel diskutiert die Aufgaben dieser Experten in Unternehmen genauso wie die Einflussmöglichkeiten der Führungskräfte, ein gutes und gesundes Arbeitsklima herzustellen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6540/4/2017

16.03.2017
Heft 6540/2017
Autor/in
Petra Schneider
Mag. Petra Schneider ist Academic Coordinator HR, Social Skills und Organisation am Institut für Unternehmensführung, FHWien der WKW.
Barbara Covarrubias Venegas

Dr. Barbara Covarrubias Venegas ist Forscherin und Lektorin an mehreren Hochschulen im In- und Ausland, sowie Gastprofessorin an der Universität Valencia/Spanien.

www.barbaracv.com