Beiträge

Unternehmenspacht in der grenzüberschreitenden Insolvenz

Dr. Gregor Maderbacher

Anmerkungen zu OGH 1 Ob 24/18p 1

Nach Art 8 EuInsVO 2 unterliegen die Wirkungen eines Insolvenzverfahrens auf Verträge über unbewegliche Gegenstände dem Recht des EU-Mitgliedstaats, in dem sich diese Gegenstände befinden. Nach welchen Kriterien idZ zu beurteilen ist, ob ein einschlägiger Vertrag vorliegt, ist in der Lehre str und von der Judikatur noch nicht geklärt. Die Frage sollte nach der hier vertretenen Auffassung nach dem Recht am Lageort des betreffenden unbeweglichen Gegenstands beantwortet werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZIK 2018/163

31.08.2018
Heft 4/2018
Autor/in
Gregor Maderbacher

Dr. Gregor Maderbacher ist Rechtsanwalt in Wien.