Thema - Arbeitsrecht

Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Diskriminierung am Arbeitsplatz wegen Kindern

Dr.in Sabine Wagner-Steinrigl

Benachteiligungen am Arbeitsplatz wegen Schwangerschaft bzw Kind/ern sind eine zahlenmäßig große Fallgruppe in der Beratungspraxis der Gleichbehandlungsanwaltschaft (GAW).1 Innerhalb dieser gibt es unterschiedliche Konstellationen: Von unsachlichen Fragen in Bewerbungsgesprächen, Benachteiligungen nach Schwangerschaftsmeldung, Wiedereinstieg oder Elternteilzeitmeldung bis zu Kündigungen wegen der Inanspruchnahme von Elternpflichten und weiteren Sachverhalten reicht hier die Bandbreite.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6673/5/2019

07.11.2019
Heft 6673/2019
Autor/in
Sabine Wagner-Steinrigl

Dr.in Sabine Wagner-Steinrigl arbeitet als Juristin in der Gleichbehandlungsanwaltschaft im Bundeskanzleramt. Darüber hinaus ist sie externe Lehrbeauftragte an der Universität Wien sowie Mitglied der Schiedskommission an der WU Wien.