In aller Kürze

Verlängerung des Zeitraums für Freistellungen von Arbeitnehmern, die einer COVID-19-Risikogruppe angehören

Bearbeiterin: Bettina Sabara

Ursprünglich war vorgesehen, dass die Freistellung von Dienstnehmern (auch geringfügig Beschäftigten) und Lehrlingen mit einem COVID-19-Risiko-Attest bis längstens 31. 5. 2020 dauern kann. Nunmehr wurde bereits zum vierten Mal der Zeitraum verlängert, in dem Freistellungen möglich sind, und zwar nicht - wie bisher - um einen Monat, sondern bis zum Ablauf des 31. 12. 2020 (BGBl II 2020/375). Zur Freistellung von Dienstnehmern mit einem COVID-19-Risiko-Attest siehe außerdem Lindmayr, Der Anspruch auf Freistellung von der Dienstleistung für COVID-19-Risikogruppen, ARD 6699/5/2020 sowie die FAQ der Gesundheitskasse: https://tinyurl.com/FAQRisikogruppen

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6714/1/2020

03.09.2020
Heft 6714/2020