Rechtsprechung / Steuerrecht

Vertreterpauschale: Bezeichnung der Tätigkeit unerheblich

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

EStG: § 17 Abs 6

VO BGBl II 2001/382: § 1 Z 9

Die Bezeichnung der Tätigkeit ist für die Frage der Gewährung des Vertreterpauschales ohne Belang und kommt es lediglich darauf an, dass die Person, mag sie nun als Vertreter, (wie hier) Vertriebsleiter oder anders bezeichnet werden, abgesehen von untergeordneten Nebentätigkeiten keine andere Tätigkeit als den Abschluss von Kaufverträgen für den Arbeitgeber durchführt und dazu überwiegend im Außendienst tätig ist. Nebentätigkeiten, von untergeordneter Bedeutung, die dem Hauptziel des Verkaufs dienen, sind nicht schädlich.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6555/16/2017

06.07.2017
Heft 6555/2017