Thema

Zum Unternehmerbegriff sowie zur Informationserteilung und -verfügbarkeit im FAGG

RA Mag. Karl Weilhartner

Zugleich eine Anmerkung zu EuGH C-536/20 = Zak 2022/105, 63

Das FAGG ist auf gewisse Vertragsverhältnisse zwischen Unternehmer und Verbraucher anzuwenden. Die Auslegung des Unternehmerbegriffes zu bewältigen und in weiterer Folge - bei Anwendbarkeit des FAGG - die nach dem FAGG gebotenen Informationen auf die richtige Art und Weise zur Verfügung zu stellen, ist diffizil: Der EuGH bringt nun Klarheit.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ImmoZak 2022/15

03.06.2022
Heft 2/2022
Autor/in
Karl Weilhartner

Mag. Karl Weilhartner ist Rechtsanwalt und Partner der Bruckmüller RechtsanwaltsgmbH in Linz. Seine Beratungs- und Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Immobilien-, Unternehmens- sowie im Steuer- und Abgabenrecht.

Publikationen (Auszug):
Ist die Sperrfrist in § 30 Abs 3 S 2 MRG personen-, vertrags- oder objektbezogen? Zak 2018/763, 404 (gem mit Lamplmayr).