Steuerrecht Aktuell

Änderungen im Bereich der betrieblichen Steuerbegünstigungen durch das ÖkoStRefG 2022

Univ.-Prof. MMag. Dr. Klaus Hirschler / Shrouk El-Shaer, LL.B. (WU) / Marie-Christin Inzinger, MSc (WU) / Leander Sowa, LL.B. (WU) / Sabine Weintögl, MSc (WU)

Das Ökosoziale Steuerreformgesetz 2022 (ÖkoStRefG 2022) bringt aus ertragsteuerrechtlicher Sicht diverse Änderungen im Bereich der betrieblichen Steuerbegünstigungen. Der vorliegende Beitrag liefert dazu eine erste Analyse.

Die Ökosoziale Steuerreform, welche am 3. 10. 2021 von der Bundesregierung vorgestellt wurde, enthält eine Vielzahl von unterschiedlichen Maßnahmen mit sozialem und ökologischem Schwerpunkt. Mit der Steuerreform verfolgt die Regierung das Ziel, die Menschen in Österreich zu entlasten, Kostenwahrheit in Bezug auf CO2-Emissionen herzustellen sowie eine wachstumsfördernde Standortpolitik sicherzustellen. Zur Zielerreichung wurden ua folgende Maßnahmen vorgesehen: eine Erhöhung der betraglichen Grenze für die Sofortabschreibung von geringwertigen Wirtschaftsgütern (GWG), eine Verlängerung der Durchbrechung der Maßgeblichkeit bei der degressiven Absetzung für Abnutzung (AfA), eine Erhöhung des Grundfreibetrages beim Gewinnfreibetrag (GFB) und die (Wieder-)Einführung des Investitionsfreibetrags (IFB). Im vorliegenden Beitrag werden diese wesentlichen Änderungen der steuerrechtlichen Gewinnermittlung durch das ÖkoStRefG 2022 in kompakter Weise vorgestellt.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ÖStZ 2022/4

04.02.2022
Heft 1-2/2022
Autor/in
Klaus Hirschler

Univ.-Prof. MMag. Dr. Klaus Hirschler, StB, ist Professor am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen, Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung an der Wirtschaftsuniversität Wien. Er ist Stellvertretender Vorsitzender des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

Shrouk El-Shaer

Shrouk El-Shaer, LL.B. (WU), ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung tätig.

Publikationen:
Hirschler/El-Shaer/Weintögl, Auswirkungen von COVID-19 auf die Jahresabschlusserstellung 2020. Der Wirtschaftstreuhänder (VWT) 2021 (1), 23–27.

Marie-Christin Inzinger

Marie-Christin Inzinger, MSc (WU) ist Berufsanwärterin bei der WTS Tax Service Steuerberatungsgesellschaft mbH in Wien sowie Universitätsassistentin (prae doc) am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen (Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung) an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Leander Sowa

Leander Sowa, LL.B. (WU) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen (Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung) an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Sabine Weintögl

StB Sabine Weintögl, MSc (WU) ist Universitätsassistentin (prae doc) am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen der WU Wien sowie Assistentin des Austrian Financial Reporting and Auditing Committee (AFRAC). Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen bei international tätigen Prüfungsgesellschaften.