Thema

COVID-19 und die Bauzeit

Dr. Christopher Fink

Die Folgen der Corona-Pandemie für die Bauwirtschaft sind noch schwer absehbar. Die Einschränkungen des Bauablaufs durch die Schutzmaßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos können zu Verzögerungen führen, deren Zuordnung zu den Vertragsteilen aktuell kontroversiell diskutiert wird. Zahlreiche Stimmen fordern zur Abfederung wirtschaftlicher Härten zusätzlich zur Anlassgesetzgebung im Rahmen der COVID-19-Gesetzespakete akrobatische Kunstgriffe und Auslegungsspagate; die seit 1916 unveränderten gesetzlichen Bestimmungen lösen sich ergebende Rechtsfragen in einer beständigen, von der Hektik dieser Tage unbeeindruckten Klarheit. Dieser Aufsatz soll Fragen im Zusammenhang mit den Auswirkungen von COVID-19 auf die Bauzeit beleuchten und einen ersten Lösungsansatz für nicht alltägliche Rechtsprobleme darstellen, die in den kommenden Jahren unsere Gerichte stark beschäftigen werden.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ImmoZak_digitalOnly 2020/6

29.05.2020
Heft 22/2020