Beiträge

COVID-19: Welche insolvenzrechtlichen Bestimmungen gelten noch, welche haben noch Bedeutung?

Mag. Vanessa Eriksson

Die seit Beginn der Pandemie in Kraft getretenen Bestimmungen über insolvenzrechtliche Sonderregelungen gehören großteils der Vergangenheit an. Mit der zuletzt vorgenommenen Änderung wurde nur mehr die Geltung einer insolvenzrechtlichen Bestimmung verlängert - Tagsatzungen können weiterhin virtuell abgehalten werden.

Die COVID-19-Pandemie hat den Gesetzgeber veranlasst, auch zahlreiche insolvenzrechtliche Regelungen zu treffen, deren Geltungsdauer sehr unterschiedlich war. Wenige Bestimmungen sind noch in Geltung, aber auch aufgehobene Regelungen können weiterhin Bedeutung haben.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ZIK 2022/3

18.03.2022
Heft 1/2022
Autor/in
Vanessa Eriksson

Richterin Mag. Vanessa Eriksson leitet derzeit stellvertretend die Abteilung für Exekutions- und Insolvenzrecht im Bundesministerium für Justiz.