Internationales Steuerrecht

Der Principal Purposes Test

Mag. Andreas Langer

Mit Inkrafttreten des MLI gibt es in vielen österreichischen DBA erstmals eine allgemeine Missbrauchsklausel in Form eines "principal purposes test". Der folgende Beitrag soll einen kurzen Überblick über die einzelnen Tatbestandselemente dieser Bestimmung, die nach den Vorschlägen von BEPS-Aktionspunkt 6 konzeptioniert ist, geben und diese anhand der vorliegenden OECD-Unterlagen analysieren.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ÖStZ 2017/593

24.08.2017
Heft 15-16/2017
Autor/in
Andreas Langer

Mag. Andreas Langer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht der WU (Wirtschaftsuniversität Wien).