Ihre Fragen - unsere Antworten

Die eingetragene Partnerschaft im Arbeitsrecht, im ASVG und im EStG

Mag. Bettina Sabara

Angesichts der seit 1. 1. 2010 durch das Eingetragene Partnerschaft-Gesetz (EPG) geschaffenen Möglichkeit, dass auch gleichgeschlechtliche Paare ein der Ehe nachgebildetes familienrechtliches Rechtsverhältnis eingehen können (vgl ARD 6016/5/2010), tauchen in der Praxis nun Fragen auf, welche Auswirkungen diese Gleichstellung rund um das Arbeitsverhältnis hat. Dazu ein Überblick über bereits aufgetauchte bzw mögliche Fragestellungen das Arbeitsrecht, das ASVG und das EStG betreffend.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ARD 6058/7/2010

22.06.2010
Heft 6058/2010
Autor/in
Bettina Sabara

Mag. Bettina Sabara ist als Redakteurin in den Bereichen Arbeits- und Sozialrecht sowie Personalverrechnung tätig und war lange Jahre hindurch beim ARD-Fragekasten im Einsatz. Sie hat auch Fachbücher verfasst und an der Erstellung zahlreicher Lexis Briefings für Lexis 360® Personalrecht mitgewirkt.

Publikationen (Auswahl): Ein Kind kommt (4. Auflage 2016); Betriebsrat und Arbeitgeber (2. Auflage 2012).