Steuerrecht aktuell

FAST-Kongress 2019: Veranstaltungsbericht

Univ.-Prof. Dr. Sabine Kanduth-Kristen, LL.M., StB / ao.Univ.-Prof. Dr. Gudrun Fritz-Schmied

Am 28. 3. 2019 fand an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt der 6. Kongress der "Forschungsgruppe anwendungsorientierte Steuerlehre" (FAST) statt. FAST1 ist ein Zusammenschluss von Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren deutscher und österreichischer Lehrstühle, dessen Ziel es ist, vornehmlich aus dem steuerlichen Umfeld von Unternehmen gewonnene Forschungsfragen wissenschaftstheoretisch fundiert zu beantworten, ohne eine Verengung verfügbarer Forschungsmethoden vorzunehmen und die Ergebnisse zur kritischen Diskussion zu stellen. Der FAST-Kongress 2019 widmete sich dem Generalthema "Anti Tax Avoidance Directive und Steuerwettbewerb" und beleuchtete die Umsetzung der "Anti Tax Avoidance Directive" (ATAD)2 in Deutschland und in Österreich. Das Themenfeld wurde zunächst durch vier Fachvorträge aus deutscher und österreichischer Perspektive aufbereitet und anschließend anhand von Fallbeispielen mit Deutschland- und Österreichbezug vergleichend bearbeitet. Die abschließende Podiumsdiskussion mit den Referenten rundete den Veranstaltungstag ab. Durch die Veranstaltung führte Univ.-Prof. Dr. Sabine Kanduth-Kristen, LL.M., StB.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ÖStZ 2019/444

29.07.2019
Heft 13/2019
Autor/in
Sabine Kanduth-Kristen

Dr. Sabine Kanduth-Kristen ist Steuerberaterin und Universitätsprofessorin an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Institut für Finanzmanagement, Abteilung Betriebliches Finanz- und Steuerwesen, Mitglied des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und der Forschungsgruppe anwendungsorientierte Steuerlehre (FAST).

Publikationen:
Jakom – EStG-Kommentar10 (2018; gemeinsam mit Mag. Marco Laudacher, Dr. Christian Lenneis, Dr. Ernst Marschner, LL.M. und DDr. Hermann Peyerl, LL.M.), Bilanzposten-Kommentar (2017; Herausgeberschaft gemeinsam mit ao. Univ.-Prof. Dr. Gudrun Fritz-Schmied), Rechtsformgestaltung2 (2016; Herausgeberschaft gemeinsam mit Mag. Dr. Petra Hübner-Schwarzinger), Insolvenz und Steuern2 (2000; gemeinsam mit o. Univ.-Prof. Dr. Herbert Kofler) sowie weitere Bücher und zahlreiche Aufsätze in Sammelbänden und Fachzeitschriften.

Gudrun Fritz-Schmied

Dr. Gudrun Fritz-Schmied ist ao. Universitätsprofessorin an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Institut für Finanzmanagement, Abteilung Finance und Accounting, wissenschaftliche Leiterin des Fachgebiets „Accounting and Auditing“, Mitglied des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und der Forschungsgruppe anwendungsorientierte Steuerlehre (FAST).