In_aller_Kürze

Fehlende Auswahl einer Betrieblichen Vorsorgekasse

Bearbeiterin: Bettina Sabara

Der Dienstgeber hat sich innerhalb von sechs Monaten für eine Betriebliche Vorsorgekasse (BV-Kasse) zu entscheiden, sobald ein Dienstverhältnis besteht, das dem Betrieblichen Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgegesetz unterliegt. Kommt es innerhalb dieser Frist zu keinem Beitrittsvertrag mit einer BV-Kasse, ist der zuständige Krankenversicherungsträger verpflichtet, ein so genanntes "Zuweisungsverfahren" einzuleiten. Wie das Zuweisungsverfahren funktioniert, erläutert die NÖGKK in ihrem aktuellen Newsletter. ( Quelle: NÖDIS Nr 8/ 30. 5. 2018).

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ARD 6601/2/2018

07.06.2018
Heft 6601/2018