Rechtsprechung / Miet- und Wohnrecht

Honoraranspruch des Verwalters trotz Anfechtung des Bestellungsbeschlusses

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

WEG: § 19, § 24 Abs 6

Zwar wird der Beschluss auf (Wieder-)Bestellung des Verwalters durch die erfolgreiche Anfechtung mit Wirkung ex tunc beseitigt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das - bis zur Rechtskraft der gerichtlichen Entscheidung schwebend

wirksame - Verwaltungsverhältnis rückwirkend wegfällt. Der Verwalter hat daher für diesen Zeitraum Anspruch auf das vereinbarte Honorar.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
Zak 2018/91

20.02.2018
Heft 3/2018