In aller Kürze

Kein Provisionsverbot für Rechtsanwälte

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

Das allgemeine Provisionsverbot für Rechtsanwälte, das in § 51 RL-BA 1977 vorgesehen war, wurde nicht in die seit 1. 1. 2016 geltenden RL-BA 2015 übernommen. In der Disziplinarsache 26 Ds 3/17s bestätigte der OGH deshalb den Freispruch eines Rechtsanwalts, dem vorgeworfen worden war, seit 2005 Immobilien vermittelt und Provisionen im Sinn von Maklerhonoraren bezogen zu haben. Zum erfolglosen Versuch, gegen das alte Verbot beim VfGH vorzugehen, siehe Zak 2017/421, 243.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
Zak 2018/151

20.03.2018
Heft 5/2018