Artikelrundschau September 2020 - Teil 2 / Körperschaftsteuer, Umgründungssteuerrecht, Privatstiftungen, Vereine

Kreisabtretung iSd § 19 Abs 2 Z 2 UmgrStG innerhalb der Neunmonatsfrist oder danach? (Hirschler/Sulz/Oberkleiner, BFGjournal 9/2020, S. 369)

Mag. Franz Proksch / Dr. Erik Tajalli

Das Gegenleistungsrecht des UmgrStG werde eingehalten, wenn im Einbringungsvertrag beurkundet wird, dass die Anteilsinhaber der übernehmenden Gesellschaft die einbringenden Gesellschafter mit bestehenden Anteilen der GmbH abfinden. Für das BFG sei die Ausnahmeregelung des Gegenleistungsrechts auch dann sachgerecht genutzt, wenn zu einem späteren Zeitpunkt die fehlende Notariatsaktsform beseitigt werde. Einbringungen von Gesellschaftsanteilen unterlägen nicht der Umsatzsteuerpflicht.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ÖStZ 2020/785

19.11.2020
Heft 22/2020