Steuerrecht

VwGH: § 48 Abs 5 BAO nur bei juristischer Doppelbesteuerung

Nikolaus Zorn

Der VwGH wiederholt seine Rechtsprechung, wonach (bloß) wirtschaftliche Doppelbesteuerung nicht die Voraussetzungen für Maßnahmen nach § 48 Abs 5 BAO erfüllt. - VwGH 30. 6. 2021, Ra 2021/15/0042.

Der in Österreich ansässige Einzelunternehmer hatte 2009 in Malta eine Kapitalgesellschaft ("Ltd") gegründet, die 2015 liquidiert wurde. In den Jahren 2010 bis 2013 erklärte die Ltd in Malta Gewinne (besteuert letztlich mit 5 % KSt).

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
RdW 2021/470

13.08.2021
Heft 8/2021
Autor/in

Sen.-Präs. Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Zorn ist Richter am Verwaltungsgerichtshof und lehrt Steuerrecht an der Universität Innsbruck. Autor zahlreicher Fachpublikationen.