Steuerrecht

VwGH: Negative Vermietungseinkünfte ohne tatsächliche Vermietung

Nikolaus Zorn

Wird ein Gebäude in unvermietbarem Bauzustand angekauft und Jahre später, ohne dass es zur Sanierung und Vermietung gekommen ist, wieder verkauft, können dennoch (negative) Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung vorliegen, wenn die Vermietungsabsicht nachweisbar ist. Der Eintritt von Unwägbarkeiten, welche die Sanierung und damit die Vermietung verhindert haben, ist ein gewichtiges Indiz für eine solche Vermietungsabsicht. - VwGH 27. 8. 2020, Ra 2019/13/0036.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
RdW 2020/548

23.10.2020
Heft 10/2020
Autor/in

Sen.-Präs. Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Zorn ist Richter am Verwaltungsgerichtshof und lehrt Steuerrecht an der Universität Innsbruck. Autor zahlreicher Fachpublikationen.