Thema - Human Resources

"Wenn Ihr Unternehmen wüsste, was es alles weiß...": Wissensmanagement und Wissenstransfer im demografischen Wandel

Mag. Barbara Covarrubias Venegas

Werkzeuge für Führungskräfte, um den Wissenstransfer im Alltag zu fördern

Der Informationsaustausch und die Wissensweitergabe zwischen Mitarbeitern, Abteilungen, aber auch mit Stakeholdern außerhalb der eigenen Organisation sind unentbehrliche Aspekte für den langfristigen Unternehmenserfolg. Durch moderne Informations- und Telekommunikationstechnologie wird es auch immer einfacher, Wissensaustausch über örtliche und zeitliche Grenzen hinweg zu fördern und in weiterer Folge für eine große Masse an Personen zugänglich zu machen. Im Unternehmensalltag wird jedoch schnell klar, dass dies weit über komfortable IT-Systeme zum Informationsaustausch oder Wissenstransfer hinausgeht: Es geht darum, eine Kultur des Teilens zu etablieren und konstant die Mitarbeiter zu motivieren, ihr Wissen auch weiterzugeben. Berücksichtigt man dazu die demografische Entwicklung und damit einhergehend Pensionswellen, welche auf österreichische Unternehmen zukommen, wird der Stellenwert von Wissensmanagement und Wissenstransfer immer klarer. Dieser Artikel zeigt die Relevanz der Thematik auf und stellt einfache Werkzeuge vor, wie Führungskräfte den Wissenstransfer in ihren Teams und über Abteilungsgrenzen hinweg anregen können.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ARD 6579/7/2017

21.12.2017
Heft 6579/2017
Autor/in
Barbara Covarrubias Venegas

Dr.in Barbara Covarrubias Venegas ist Expertin für Neue Arbeitswelten und Diversity & Inclusion und arbeitet seit 2010 mit nationalen und internationalen Unternehmen zu diesem Thema. Sie unterstützt Unternehmen auf dem Weg der digitalen Transformation und Implementierung von strategischen DEIB Projekten.