Steuerrecht aktuell

Wertminderungen von Forderungen bei Kreditinstituten - IFRS 9, UGB und EStG

A. Univ.-Prof. StB Dr. Erich Pummerer / Ass.-Prof. Dr. Marcel Steller / Alexander Moßhammer, MSc

In § 6 Z 2 lit a EStG wird ein Abzugsverbot für Aufwendungen aus pauschalen Forderungswertberichtigungen normiert. Wir zeigen in diesem Beitrag, dass dieses Verbot nicht greift, wenn die UGB-Bilanzierung auf Basis der für IFRS 9 erforderlichen Einzelbetrachtung erfolgt, weil dann jedenfalls eine Einzelwertberichtigung vorliegt.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ÖStZ 2018/766

31.10.2018
Heft 20/2018
Autor/in
Alexander Moßhammer

Alexander Moßhammer, MSc ist Universitätsassistent am Institut für Rechnungswesen, Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Universität Innsbruck. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre.

Erich Pummerer

ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Erich Pummerer ist am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen der Universität Innsbruck im Bereich Betriebswirtschaftliche Steuerlehre tätig, daneben Gutachtertätigkeit als Steuerberater und Unternehmensberater.

Marcel Steller

Dr. Marcel Steller ist Assistenzprofessor am Institut für Rechnungswesen, Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Universität Innsbruck.