News

aktuelles/2022/45/lnat_news_033246.xml

Bearbeiter: Bettina Sabara

www.metalltechnischeindustrie.at, www-proge.at

Mit Wirksamkeit ab 1. 11. 2022 wurden für die rund 137.000 Arbeiter und Angestellten der metalltechnischen Industrie folgende KV-Erhöhungen beschlossen:

-KV-Löhne und -Gehälter: +7 % in der Grundstufe, die Vorrückungswerte bleiben unverändert.
-Mindestlohn/Mindestgrundgehalt neu: € 2.236,16
-prozentuelle Erhöhung der Ist-Löhne und -Gehälter um 5,4 %, dazu kommt ein Fixbetrag von € 75,- pro Monat, das bedeutet im Schnitt und sozial gestaffelt eine Erhöhung von 7,44 %
-Zulagen und Aufwandsentschädigungen: +7 %
-Erhöhung der Zulagen für die zweite Schicht und dritte Schicht laut dem im Vorjahr vereinbarten Stufenplan mit 1. 11. 2022 von € 0,670 auf € 0,837 pro Stunde bzw von € 2,524 auf € 2,770 pro Stunde
-Erhöhung des Lehrlingseinkommens in Etappen:
202220232024
1. Lehrjahr€ 900,-€ 1.000,-€ 1.050,-
2. Lehrjahr€ 1.090,-€ 1.180,-€ 1.270,-
3. lehrjahr€ 1.425,-€ 1.525,-€ 1.625,-
4. Lehrjahr€ 1.870,-€ 1.990,-€ 2.110,-

Artikel-Nr.
aktuelles/2022/45/lnat_news_033246.xml