Wirtschaftsrecht

§ 6 VKrG: Aktive Übermittlungspflicht des Kreditgebers für vorvertragliche Standardinformationen?

Univ.-Ass. Mag. Reinhard Pesek

Der folgende Beitrag behandelt die Frage, welche Erfordernisse für Kreditgeber im Anwendungsbereich des Verbraucherkreditgesetzes (VKrG) bei der Erteilung der vorvertraglichen Standardinformationen an präsumtive Kreditnehmer bestehen. Im Zuge dieser Untersuchung erfolgt auch ein systematischer Vergleich mit vorvertraglichen Informationspflichten anderer verbraucherschützender Vorschriften.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2012/150

20.03.2012
Heft 3/2012
Autor/in
Reinhard Pesek

Dr. Reinhard Pesek ist Rechtsanwalt bei der Feuchtmüller Stockert Moick Rechtsanwälte GmbH & Co KG in Wien und war davor ua Universitätsassistent am Institut für Zivilrecht der Universität Wien.