Steuerrecht aktuell

Abzugsverbot und freiwillige Abfertigungen - Anwendungsprobleme der Interpretation durch den Verwaltungsgerichtshof

Mag. Alexandra Platzer / Dr. Martin Jann

Der VwGH1 hat zum strittigen Anwendungsbereich des Abzugsverbots nach § 12 Abs 1 Z 8 KStG iVm § 20 Abs 1 Z 8 EStG entschieden und sieht auch freiwillige Abfertigungen im System Abfertigung neu und freiwillige Abfertigungen im Rahmen von Sozialplänen davon erfasst. Entgegen der bisherigen Interpretation der Finanzverwaltung räumt er aber ein, dass eine gänzliche Versagung des Betriebsausgabenabzugs für freiwillige Abfertigungen im System Abfertigung neu unsachlich wäre. Der abzugsfähige Betrag ist nach der Interpretation des VwGH für freiwillige Abfertigungen im System Abfertigung neu nach den gleichen Ermittlungsvorschriften zu bestimmen wie im System Abfertigung alt - folglich nach § 67 Abs 6 Z 1-6 EStG. Die Angemessenheitsgrenze knüpft damit an den lohnsteuerrechtlichen Besonderheiten des alten, auslaufenden Abfertigungsregimes an, auch wenn sie zunehmend nur mehr auf freiwillige Abfertigungen im System Abfertigung neu angewendet werden wird. Für den Arbeitgeber tun sich bei der analogen Anwendung des spezifisch auf das alte Abfertigungssystem zugeschnittenen § 67 Abs 6 EStG auf freiwillige Abfertigungen im System Abfertigung neu praktische Hürden auf. Der VwGH leitet aus den Lenkungszielen des Gesetzgebers ab, dass die gleichen nicht abzugsfähigen Beträge für freiwillige Abfertigungen im System Abfertigung alt und im System Abfertigung neu zur Anwendung kommen sollen.2 Faktisch führen aber Systembrüche dazu, dass die nach den gleichen Prinzipien zu ermittelnden abzugsfähigen Beträge im System Abfertigung neu nur zu einem geringen Teil ausgeschöpft werden können.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2021/123

19.02.2021
Heft 4/2021
Autor/in
Alexandra Platzer

Mag. Alexandra Platzer ist Director im Bereich Tax Solutions bei PwC Österreich und Expertin für Lohnsteuer, Sozialversicherung und Lohnabgaben. Sie ist Mitglied des Fachsenats für Arbeits- und Sozialrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (KSW).

Martin Jann

Dr. Martin Jann ist Steuerberater und Partner bei PwC Österreich und spezialisiert auf internationales Steuerrecht, Umgründungs- und Konzernsteuerrecht. Er ist Mitglied des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.