Steuerrecht

Aktienanleihen in ertragsteuerrechtlicher Sicht

Reinhold Beiser

Aktienanleihen kombinieren ein Kreditgeschäft in Anleiheform mit einer Option des Schuldners, statt der Rückzahlung in Geld Aktien zu einem vorher vereinbarten Preis/Kurs zu übergeben. Die ertragsteuerliche Behandlung der Zinsen beim Gläubiger und beim Schuldner sowie die Frage einer Saldierung von Zinsen mit Kursverlusten werden erörtert.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2001/637

15.10.2001
Heft 10/2001
Autor/in

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Beiser lehrt am Institut für Unternehmens- und Steuerrecht an der Universität Innsbruck.

Publikationen:
Steuern – Ein systematischer Grundriss16 (2018), sowie weitere Bücher und zahlreiche Artikel in Fach­zeit­schriften.