Anschaffungsnaher Erhaltungsaufwand gerechtfertigt?

DDr. Gunter Mayr

Für anschaffungsnahen Erhaltungsaufwand besteht nach mehr oder minder einhelliger Meinung Aktivierungspflicht. Grenzt man allerdings den Begriff der Anschaffungskosten präzise ab, erübrigt sich das Kriterium der Anschaffungsnähe. Auch bei der Abgrenzung von Herstellungsaufwand und Erhaltungsaufwand kommt es auf die Anschaffungsnähe nicht an.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2002/69

01.02.2002
Heft 3/2002
Autor/in
Gunter Mayr

Univ.-Prof. DDr. Gunter Mayr ist Sektionschef für Steuerpolitik und Steuerrecht im Bundesministerium für Finanzen und lehrt am Institut für Finanzrecht der Universität Wien.