Steuerrecht

Berufsrechtliche Verschwiegenheitspflichten der Freiberufler im Abgabenverfahren

HR Dr. Maria Joklik-Fürst

Die Berufsrechte der in § 22 EStG aufgezählten Katalogberufe sehen oftmals die Verpflichtung zur Wahrung der Verschwiegenheit vor. Im Abgabenverfahren jedoch normiert § 119 BAO die Pflicht, abgabenrechtlich relevante Sachverhalte "... vollständig und wahrheitsgemäß ..." offenzulegen. Der vorliegende Artikel informiert, in welchen Bereichen abgabenrechtlich bedeutsame Berufsgeheimnisse zu beachten sind, und zeigt praxisrelevante Vorschläge zur Lösung dieses Konflikts auf.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2018/48

25.01.2018
Heft 1/2018
Autor/in
Maria Joklik-Fürst

Dr. Maria Joklik-Fürst ist Teamleiterin in der Großbetriebsprüfung. Sie ist langjährige Fachvortragende im In- und Ausland, Fachbuchautorin und Verfasserin steuerrechtlicher Artikel. Weiters hat sie umfangreiche Auslandserfahrung durch ihre Tätigkeit bei der Europäischen Kommission sowie bei EU-Projekten erworben.