Steuerrecht

COVID-19-Förderungen in Österreich: Auswirkungen der COFAG-Zuschüsse auf die steuerliche Praxis

Mag. Anja Cupal / Mag. Martin Riedler

Zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Krise wurde vonseiten der öffentlichen Hand ein umfassendes Förderprogramm gestartet. Für die Förderung von Unternehmen, die in Österreich eine wesentliche operative Tätigkeit ausüben, wurde eine eigene Kapitalgesellschaft, die COVID-19-Finanzierungsagentur des Bundes (COFAG), gegründet, die kapital- und liquiditätsstützende Förderungen für Unternehmen bereitstellt. Dieser Beitrag gibt auszugsweise die von den Autoren im Rahmen der RuSt 2021 (Jahresforum für Recht und Steuern) zu den von der COFAG gewährten Zuschüssen vorgetragenen Inhalte wieder: die europarechtlichen Rahmenbedingungen und die teilweise komplexe inhaltliche Ausgestaltung einzelner Zuschüsse, das neuartige Antrags- und Förderungsprüfungsverfahren, die wichtige Rolle, die Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Bilanzbuchhalter im Fördersystem einnehmen, und eine kritische Würdigung des neu eingeführten Begriffs des "steuerlichen Wohlverhaltens", einem neuen Element in der österreichischen Rechtsordnung.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2021/635

18.11.2021
Heft 11/2021
Autor/in
Anja Cupal

Mag. Anja Cupal ist Steuerberaterin und Partnerin bei TPA Steuerberatung GmbH. Die Beratungsschwerpunkte der Juristin liegen auf Finanzstrafverfahren, Verfahrensrecht, Gebühren, Grunderwerbsteuer sowie die steuerliche Betreuung von in- und ausländischen Immobilienprojektgesellschaften. Sie ist auch als Fachautorin und -vortragende tätig.

Martin Riedler

Mag. Martin Riedler ist Mitarbeiter der Zentralen Fachstelle des Bundesministeriums für Finanzen, Mitglied des Leitungsausschusses der OECD-Arbeitsgruppe zur Besteuerung der digitalen Wirtschaft und Mindestbesteuerung internationaler Konzerne, Fachvortragender und Fachautor. Sein fachlicher Schwerpunkt ist die Unternehmensbesteuerung.