Steuerrecht aktuell

Cum/Ex-Geschäfte - Steuerskandal auch in Österreich?

a. Univ.-Prof. Dr. Matthias Petutschnig / Kristin Resenig, LLM (WU)

Cum/Ex-Geschäfte und deren Folgen werden in Deutschland schon länger diskutiert. In Österreich wurde die Möglichkeit von Cum/Ex-Geschäften in der Vergangenheit verneint. Die neuesten Erkenntnisse in einem Bericht des Rechnungshofes und in jüngsten Zeitungsberichten lassen jedoch auch auf einen Schaden für Österreich schließen. Der vorliegende Beitrag stellt die Wirkungsweise von Cum/Ex-Geschäften dar und analysiert die damit zusammenhängenden zivilrechtlichen und steuerrechtlichen Zweifelsfragen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2018/872

15.12.2018
Heft 23/2018
Autor/in
Matthias Petutschnig

a.Univ. Prof. Dr. Matthias Petutschnig ist assoziierter Professor an der Abteilung für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre der WU Wien.

Kristin Resenig

Kristin Resenig, LLM (WU) ist Universitätsassistentin prae-doc an der Abteilung für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre der WU Wien.