Steuerrecht aktuell

Das MLI - eine Revolution im Internationalen Steuerrecht?

Hon.-Prof. Dr. Heinz Jirousek / Christiane Zöhrer, LL.M.

Mit dem am 24. 11. 2016 von der OECD verabschiedeten Text eines multilateralen Übereinkommens zur Umsetzung steuerabkommensbezogener Maßnahmen zur Verhinderung der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung wurden im Verfolg der BEPS-relevanten Anliegen auf abkommensrechtlicher Ebene neue Maßstäbe gesetzt. Der folgende Beitrag beschäftigt sich allgemein mit der Struktur und der Funktionsweise dieses Abkommens und stellt die Positionen dar, die von Österreich im Rahmen der Umsetzung in Aussicht genommen werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2017/324

16.05.2017
Heft 9/2017
Autor/in
Heinz Jirousek

MR i.R. Hon.-Prof. Dr. Heinz Jirousek ist als Senior Scientist am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht an der WU tätig. Zuvor war er Leiter der Abteilung für Internationales Steuerrecht im BMF, der er weiterhin als Konsulent zur Verfügung steht. Autor zahlreicher Fachpublikationen zum Internationalen Steuerrecht und Mitherausgeber der ÖStZ.

Christiane Zöhrer

Christiane Zöhrer, LL.M. (WU) ist PwC-Forschungsprojektassistentin am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht an der WU Wien.