Steuerrecht

Das neue Liebhabereirecht

Oliver Herzog / Nikolaus Zorn

Der BMF erließ am 18. 5. 1990 die Liebhabereiverordnung (im folgenden VO). Zur Erläuterung erging am 5. 6. 1990 ein begleitender Erlaß. Die VO will vor allem typisch ertragsorientierte Betätigungen von der primär objektiven Betrachtung (Gewinnerzielungsmöglichkeit) lösen und hier das subjektive Ertragsstreben in den Vordergrund stellen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 1990, 265

01.06.1990
Heft 6/1990
Autor/in
Oliver Herzog

Dr. Oliver Herzog ist Mitarbeiter in der Abteilung Einkommen-/Körperschaftsteuer im Bundesministerium für Finanzen.

Sen.-Präs. Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Zorn ist Richter am Verwaltungsgerichtshof und lehrt Steuerrecht an der Universität Innsbruck. Autor zahlreicher Fachpublikationen.