Steuerrecht

Das Reihengeschäft über die Grenze - „Eimerkette“ oder Ort des innergemeinschaftlichen Erwerbs

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Beiser / VAss. MMag. Verena Hörtnagl

Der österreichische Verwaltungsgerichtshof (VwGH) hat dem EuGH mit Beschlüssen vom 26. 5. 2004 vier Fragen zum Reihengeschäft vorgelegt1). Der Vorlageantrag versorgt die Diskussion um das Reihengeschäft mit neuer Nahrung und zeigt die Komplexität dieses Themenbereichs auf 2).

Der folgende Beitrag offeriert eine ebenso gemeinschaftsrechtskonforme wie benutzerfreundliche Lösung.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2005/240

15.03.2005
Heft 3/2005
Autor/in

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Beiser lehrt am Institut für Unternehmens- und Steuerrecht an der Universität Innsbruck.

Publikationen:
Steuern – Ein systematischer Grundriss16 (2018), sowie weitere Bücher und zahlreiche Artikel in Fach­zeit­schriften.