Steuerrecht aktuell

Daten im Bilanzsteuerrecht

Mag. Stefanie Geringer / Dr. Karl Stückler, BSc, LL.B.

Im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung des Privat- und Wirtschaftslebens etablierte sich die zielgerichtete Werbung (targeted advertising) als bedeutendes und lukratives Geschäftsmodell. Dieser Beitrag widmet sich den Fragestellungen iZm der bilanzsteuerlichen Behandlung von Datensätzen, auf denen dieser Geschäftszweig maßgeblich aufbaut.

Aufgrund der Digitalisierung von Unternehmensprozessen haben sich Strukturen in traditionellen Unternehmen vielfach gewandelt und haben sich manche Geschäftsmodelle überhaupt erst etabliert.1 Dieser geänderten Realität trägt auch das geänderte Verhältnis der Bedeutung von materiellen und immateriellen Wirtschaftsgütern Rechnung: Entfielen im Jahr 1970 noch durchschnittlich 80 % des Unternehmenswertes von S&P 500-Unternehmen auf materielles Vermögen, so ist deren Anteil zum Jahr 2015 auf 16 % gesunken.2 Abhängig von der individuellen Ausrichtung und Schwerpunktsetzung digitaler Geschäftsmodelle können Datensätze mitunter zum wertvollsten Gut eines Unternehmens aufsteigen.3

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2020/190

01.04.2020
Heft 6/2020
Autor/in
Karl Stückler

Dr. Karl Stückler, LLB, BSc ist Senior Manager bei der BDO Austria GmbH in Wien und Lehrbeauftragter an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Stefanie Geringer

Mag. Stefanie Geringer ist Projektmitarbeiterin am Institut für Finanzrecht der Universität Wien und Senior Associate bei der BDO Austria GmbH.