Steuerrecht aktuell

Der EStR-Wartungserlass 2018 - Highlights (Teil 1)

Bruno Knechtsberger, BSc (WU)

Nach dreijähriger Wartungspause meldet sich die Finanzverwaltung mit dem nun schon auf 673 Seiten angewachsenen EStR-Wartungserlass 2018 zurück. Der rasante Zuwachs des Umfangs des EStR-Wartungserlasses 2018 sollte den regelmäßigen Beobachter des österreichischen Steuerrechts aber nicht sonderlich überraschen, wurde dieser doch in den letzten Jahren mit neuen Bestimmungen und einschneidender Judikatur regelrecht geflutet. Die umfangreichen Anpassungen des diesjährigen EStR-Wartungserlasses sind dabei insb der Einbeziehung des Rechnungslegungs-Änderungsgesetzes 2014, 1 des Steuerreformgesetzes 2015/2016, 2 des Gemeinnützigkeitsgesetzes 2015 3 sowie des Abgabenänderungsgesetzes 2015 4 geschuldet. Im folgenden Beitrag sollen die wesentlichen Änderungen und Neuerungen des Wartungserlasses 2018 nach Themenschwerpunkten gegliedert und in Form kurzer Beiträge im Detail beleuchtet werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2018/725

15.10.2018
Heft 19/2018
Autor/in
Bruno Knechtsberger

Bruno Knechtsberger, BSc (WU) ist Berufsanwärter in der Steuerberatung (Tax & Legal) bei Deloitte in Wien. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Konzern-steuerberatung in den Bereichen Banking & Insurance und Renewable Energy sowie in der Forschungsprämienberatung.