Steuerrecht

Der neue Vorsteuerausschluss für Drittlandunternehmer

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Beiser

Eine kritische Analyse im Licht der Rechtsprechung und der Diskriminierungsverbote

(zuvor abrufbar unter: RdW_digitalOnly 2021/32)

§ 3a Abs 2 letzter Satz der Verordnung für die Erstattung von Vorsteuern an ausländische Unternehmer1 schließt nicht in der EU (im Gemeinschaftsgebiet) ansässige Unternehmer von der Erstattung von "Vorsteuerbeträgen, die auf den Bezug von Kraftstoffen entfallen", aus. Diese Neuregelung kraft Verordnung wird kritisch analysiert.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2021/306

27.05.2021
Heft 5/2021
Autor/in

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Beiser lehrt am Institut für Unternehmens- und Steuerrecht an der Universität Innsbruck.

Publikationen:
Steuern – Ein systematischer Grundriss18 (2020) sowie weitere Bücher und zahlreiche Artikel in Fach­zeit­schriften.