Internationales Steuerrecht

Der Unified Approach der OECD

Dr. Veronika Daurer, LL.B. (WU)

Am 9. 10. 2019 veröffentlichte die OECD ihren Vorschlag eines Unified Approach (dt: vereinheitlichter Ansatz) für eine umfassende Änderung des internationalen Besteuerungssystems, insb der Nexus- und Gewinnzuordnungsregelungen für Unternehmensgewinne.1 Die Veröffentlichung des Unified Approach ist der aktuellste Meilenstein der OECD-Arbeiten im Bereich der Besteuerung der Digital Economy. Der vorliegende Beitrag stellt den Unified Approach in den Kontext der bisherigen OECD-Arbeiten und analysiert die von der OECD vorgeschlagenen Maßnahmen auch im Hinblick auf mögliche Implikationen für Österreich.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2019/705

04.11.2019
Heft 20/2019
Autor/in
Veronika Daurer

Dr. Veronika Daurer, LL.B. (WU) ist Mitarbeiterin der Abteilung für internationales Steuerrecht im Bundesministerium für Finanzen.